Menü
Menu

Bockwindmühle in Bamme

Bald 700 Jahre alt

Eine der ältesten Bockwindmühlen des Havellandes, vermutlich aus dem Jahre 1334, ist in Bamme, etwa sechs Kilometer südöstlich von Rathenow zu sehen. Die Flügel der Mühle wurden 2007 vom Orkan "Kyrill" zerstört. Da erhöhte Verletzungsgefahr bestand, mussten die Flügel der Mühle leider demontiert werden. Seit 2010 bemühte sich der "Förderverein Bockwindmühle Bamme e.V." um die Sicherung des Bestandes. Ziel des Vereins ist es, die Bammer Bockwindmühle als Wahrzeichen und historisches Monument zu erhalten und nach Möglichkeit in Betrieb zu setzen. Die Mühle soll wieder Korn mahlen und später als Museum dienen. Den Besuchern soll das alte Müllerhandwerk nahegebracht werden. Anfang 2017 erhielt der Förderverein die benötigten Fördermittel und Ende 2018 erfolgte die feierliche Übergabe der vollends restaurierten Mühle.
Auf der Website lässt sich der Werdegang in Wort und Bild bestens nachvollziehen. Toller Gemeinsinn. Tolles Ergebnis.

Förderverein Bockwindmühle Bamme e. V.
Cornelia Großmann
Mobil: 0176 57987910
www.bockwindmuehle-bamme.de


Kultur & Tourismus

info Tourist-Information

Öffnungszeiten
Täglich: 10 bis 18 Uhr

Kontakt
Tel. 03385 5149-91 /-92
Fax. 03385 514996
tv@westhavelland.de
Frau Christiane Wand
Frau Stefanie Marquardt

Tourismusverein Westhavelland e. V.
Freier Hof 5, 14712 Rathenow
www.westhavelland.de

Ansprechpartner

Herr Dobberstein
Stadt Rathenow
Sachbereich Wirtschaftsförderung
Berliner Straße 15
14712 Rathenow

03385 596-322

Keine Nachrichten verfügbar.

Weitere Themen

Externe Links