Menü
Menu

Stadtumbau

Auch in der Stadt Rathenow sind die Auswirkungen des demografischen Wandels und starker Abwanderungsbewegungen in den 90er Jahren zu spüren.

Die Einwohnerzahl (ohne Ortsteile) sank von 32.000 (1989) auf 24.969 (2015). Eine stadtbildprägende Folge war massiver Wohnungsleerstand.

Der damit einhergehenden Gefahr einer Destabilisierung des Stadtgefüges entgegenzuwirken, wurde ein Stadtumbaukonzept erstellt. In der folgenden Zeit wurde dieses Konzept immer wieder fortgeschrieben und konkretisiert.

Stadtumbaustrategie 2010 - 2016 / Endbericht  (PDF 2,5 MB)

Stadtumbaustrategie 2010 - 2016 / Ergänzung  (PDF 4,7 MB) 

Inzwischen ist durch eine Erholung der Wirtschaft, erhöhte Zuwanderungszahlen und erfolgreiche Stadtumbaumaßnahmen der Bevölkerungsrückgang gestoppt. Dementsprechend wurde auch die aktuelle Fortschreibung des Stadtumbaukonzeptes angepasst. Hauptziele sind die städtebauliche Aufwertung der verbliebenen Brachflächen, die Entwicklung vernetzter Grünzüge und die Modernisierung der städtischen sozialen Infrastruktur. Rathenow als Stadt der "Zweiten Reihe" will seine Chancen zur Entwicklung im weiteren Metropolenraum Berlin nutzen.

Stadtumbaustrategie 2030 PLUS / Endbericht  (PDF  14 MB) 

Stadtentwicklung

 

Wirtschaft & Standort

Oops, an error occurred! Code: 20210801171538e849d16b