Menü
Menu

Stadt der Optik

Jede Stadt hat ihre Besonderheiten, Persönlichkeiten und verfügt im Laufe der Jahrhunderte über eine eindrucksvolle Geschichte, strahlt ihren eigenen Reiz aus. So ist es auch mit Rathenow.  Die über 800 Jahre alte Stadt erlebte in ihrer Geschichte viele Höhepunkte und ist heute Kreisstadt des Havellandes.

Rathenow ist als Wiege der optischen Industrie in Deutschland bekannt.  Den Beinamen „Stadt der Optik“ verdankt sie dem Prediger Johann-Heinrich-August Duncker. Im Jahr 1801 erhielt Duncker das königliche Privileg zum Bau einer optischen Industrieanstalt. Dieses Ereignis war der bedeutsame Beginn der industriellen Fertigung von Brillengläsern und Linsen für optische Geräte in Deutschland. Rathenow war von 1801 bis zum zweiten Weltkrieg einer der größten Optikstandorte in Deutschland und in der Welt.

Auf einen Blick

Rathenow liegt im Land Brandenburg und ist Kreisstadt vom Landkreis Havelland.

Postleitzahl:14712
Telefon-Vorwahl:03385
Gemeindekennzahl:  12063252

KFZ-Kennzeichen:

HVL (bis 1994 RN)
ab 2016 auf Wunsch auch wieder RN)

Einwohnerzahlen (Stand: 28.02.2021)

Stadt Rathenow:22.761  Einwohner*innen
Ortsteile: 
Böhne:275 Einwohner*innen
Göttlin:461 Einwohner*innen
Grütz:139 Einwohner*innen
Semlin:549 Einwohner*innen
Steckelsdorf:731 Einwohner*innen
Gesamt Rathenow:

24.913 Einwohner*innen

Lage und Größe der Stadt Rathenow

Rathenow ist die Kreisstadt des Landkreises Havelland. Die Stadt Rathenow (ohne Ortsteile) umfasst eine Fläche von 45,7 km².
Die Ortsteile haben jeweils ein Fläche von:

Böhne13 km²
Göttlin13 km²
Grütz16 km²
Semlin10 km²
Steckelsdorf14 km²

Als fester geographischer Punkt wurde der Kirchhügel in der Altstadt angenommen. Er liegt bei 52° 36´ nördlicher Breite und 12° 20´ östlicher Länge. Das Gebiet liegt 35 m über dem Meeresspiegel.

Leben in Rathenow

Ansprechpartner

Frau Schulz
Stadt Rathenow
Sachbereich Öffentlichkeitsarbeit und Archiv
Berliner Straße 15
14712 Rathenow

03385 596-432 03385 596-6432