Menü
Menu

Seniorenrat

Der Seniorenrat wurde im September 1994 gegründet. Die Mitglieder des Seniorenrates werden von Seniorenvereinen und Seniorenverbänden nominiert. Entsprechend der Hauptsatzung der Stadt Rathenow werden die nominierten Mitglieder für die Dauer einer Wahlperiode von der Stadtverordnetenversammlung benannt. Der Seniorenrat kann zu Maßnahmen und Beschlüssen, die Auswirkungen auf die Senior*innen haben, gegenüber der Stadtverordnetenversammlung Stellung nehmen. Die einzelnen Mitglieder des Seniorenrates sind als sachkundige Einwohner*innen in den Ausschüssen der Stadtverordnetenversammlung berufen. Sie haben dort entsprechend der Hauptsatzung das Rederecht zu kommunalpolitischen Problemen.

Seit vielen Jahren gibt es in der Verwaltung eine Vertreterin für Senioren, diese ist das Bindeglied zwischen Bürgermeister und dem Seniorenrat. Der Bürgermeister und einzelne Amtsleiter bzw. Sachgebietsleiter berichten in den Seniorenratssitzungen über Vorhaben, Maßnahmen der Stadt, der Stadtentwicklung und Problemen und hört den Seniorenrat dazu an. Der Seniorenrat unterstützt bei der Durchsetzung von Projekten, wie z.B. beim „Rideplatz“ oder Demografieprojekten.

Die Mitglieder des Seniorenrates unterstützen seit vielen Jahren das Kinder- und Jugendparlament sowie das Bündnis für Familie Westhavelland bei der Durchführung verschiedener Aktionen. Dazu gehören:

  • Weihnachtsaktionen für Kinder aus sozial schwachen Familien
  • Durchführung des Familientages
  • Durchführung des Biberburgfestes
  • Gestaltung des „Rideplatz“

Die Mitglieder des Seniorenrates suchen regelmäßig die Seniorenvereine und Verbände auf, um mit den Senior*innen ins Gespräch zu kommen. Probleme und Sorgen der Senior*innen können dann mit den zuständigen Stellen geklärt werden. Der Seniorenrat ist das Sprachrohr der älteren Bürger*innen. Im Rahmen der Seniorenwoche werden seit vielen Jahren vielfältige Veranstaltungen organisiert und durchgeführt, z.B. zu den Themen Ernährung im Alter, Pflegerecht, Erb- und Steuerrecht, Verkehrsschulung für Senior*innen und Beratung von der Polizei.

Der Seniorenrat setzt sich für folgende Themen ein:

  • Erneuerung von Gehwegen im Stadtgebiet (barrierearm),
  • Sicherung der Versorgung mit Fachärzt*innen und Hausärzt*innen,
  • Sicherung von bezahlbaren und barrierearmen Wohnraum für ältere und behinderte Menschen,
  • Schaffung von Sicherheit in der Stadt, insbesondere im Stadtzentrum.

 

Leben in Rathenow

Ansprechpartner

Frau Herbrich
Seniorenratsvorsitzende
Berliner Straße 15
14712 Rathenow

03385 508871

Keine Nachrichten verfügbar.

Weitere Themen

Externe Links