Menü
Menu

Kulturentwicklungsplanung der Stadt Rathenow

In Zusammenarbeit mit Bürgerinnen und Bürgern sowie Kulturschaffenden hat die Stadt Rathenow einen Kulturentwicklungsplan erstellt. Doch wofür benötigt eine Kreisstadt in einem Land, in dem die Förderung von Kultur und Kunstfreiheit in der Verfassung festgeschrieben ist, einen Kulturentwicklungsplan (KEP)?

Ein Kulturentwicklungsplan plant nicht die Entwicklung von Kunst und Kultur, weder kulturelle Inhalte, Programme oder Angebote noch verfolgt er dramaturgische Ziele. Geplant wird der Rahmen, in dem sich das künstlerische und kulturelle Leben innerhalb der Stadt Rathenow entwickeln kann.

Dieser Rahmen bildet die Basis für die Zukunftsfähigkeit der Kultur und sichert den Kulturschaffenden die notwendige Rückendeckung für ihre Arbeit.

Im Ausschuss für Bildung, Kultur, Jugend und Sport und Soziales am 13. Februar 2017 haben die Stadtverordneten die Erstellung einer Kulturentwicklungskonzeption angeregt. Es folgten Ideenpapiere, Darstellungen der Möglichkeiten, erste Zusammenkünfte mit Kulturschaffenden sowie im Jahr 2020 die Beauftragung einer externen Beratungsfirma.

Das zu 50 Prozent mit Mitteln des brandenburgischen Kulturministeriums geförderte Projekt wurde in vier Workshops gegliedert. Mehrere Treffen der Steuerungsgruppe und eine Online-Befragung der Bürgerinnen und Bürger wurden durch einen professionellen Moderator begleitet.

Alle Beteiligten wollten zunächst grundlegende Fragen beantworten: Welches Kulturangebot gibt es in Rathenow? Was macht die Stadt kulturell aus? Im Anschluss wurden die Stärken und Schwächen des vorhandenen Angebotes analysiert und reflektiert. Aus der Beantwortung der Fragen „Was läuft gut?“ und „Wo bestehen Defizite?“ konnten die strategischen und kulturpolitischen Handlungsziele definiert sowie Maßnahmen benannt werden.

Dabei wurde deutlich, dass Kulturplanung vor allem Kommunikation bedeutet. Der Planungsprozess verlief nur deshalb so erfolgreich, weil die Bedeutung des Themas von allen Prozessbeteiligten, darunter Politik, Verwaltung, Institutionen, Kulturschaffende, Vereine, Öffentlichkeit und Medien, in einem transparenten Verfahren wertgeschätzt wurde.

Der KEP verdankt seinem Entstehen folglich einer breiten Beteiligung kulturinteressierter Menschen in unserer Stadt.

Nach Abschluss der Arbeitsphase wurde der Abschlussbericht am 27. Oktober 2021 durch die Stadtverordneten bestätigt. Dieser wird als Handlungsgrundlage für die Kulturarbeit der kommenden Jahre in der Stadt Rathenow dienen und für zahlreiche Entscheidungen im Kunst- und Kulturbereich Grundlage und Stichwortgeber sein.

Kultur & Tourismus

Ansprechpartner

Frau Rahn
Stadt Rathenow
Sachbereich Kultur, Jugend und Sport
Berliner Straße 15
14712 Rathenow

03385 596-413 03385 596 6 413

Nachrichten

Corona-Pandemie: Weitere Verschärfungen werden umgesetzt
Bundesweit sollen die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie verschärft werden. Mehr

Weihnachtsbaumverkauf im Rathenower Stadtforst
Am Montag, dem 06. Dezember 2021 beginnt der Weihnachtsbaumverkauf im Rathenower Stadtforst,… Mehr

Alle aktuellen Meldungen anzeigen