Menü
Menu

Ortsrecht

Artikel 28 Abs. 2 Grundgesetz (GG) gibt den Gemeinden das Recht, alle Angelegenheiten der örtlichen Gemeinschaft im Rahmen der Gesetze in eigener Verantwortung zu regeln. Nach § 3 Kommunalverfassung des Landes Brandenburg (BbgKVerf) kann die Stadt ihre Angelegenheiten durch Satzungen regeln. Die Satzungsautonomie ist ein wesentlicher Bestandteil der kommunalen Selbstverwaltung. Satzungen müssen immer im Selbstverwaltungsbereich ergehen, wobei es grundsätzlich der Entscheidung der Stadt überlassen ist, ob und in welchem Umfang sie von ihrem Satzungsrecht Gebrauch macht.

Satzungen der Stadt Rathenow

hierzu zählen u.a. Satzungen zur Freiwilligen Feuerwehr, Satzung und Gebührenordnung zur Straßenreinigung, die Stellplatzsatzung, Werbesatzung, Satzungen der städtischen Friedhöfe und andere Satzungen baulicher Art



Am 01.01.2002 wurden die damaligen Gemeinden Böhne, Göttlin, Grütz, Semlin und Steckelsdorf als Ortsteile in die Stadt Rathenow eingegliedert.

Hier finden Sie die entsprechenden Eingiederungsverträge:



Verwaltung & Service

Oops, an error occurred! Code: 20210801161015ce4fb3cd

Nachrichten

Landrat zu Besuch in Rathenow
Der Landrat besucht jedes Jahr die Kommunen des Landkreises Havelland, um sich neue Projekte,… Mehr

Schautafel im Rathaus Rathenow zeigt Entwicklung des Landkreises
Zum 30. Jahrestag der Deutschen Einheit hat der Landkreis Havelland im Herbst 2020 in Zusammenarbeit… Mehr

Alle aktuellen Meldungen anzeigen