Menü
Menu

Das Nadelwehr in Grütz

Eine "Handvoll" in ganz Deutschland

Eingebettet zwischen Landschafts- und Naturschutzgebieten ist das Sackgassendorf Grütz an der Havel ein lohnendes Ziel für Naturfreunde. Das Besondere an Grütz ist das Nadelwehr an der Grützer Schleuse. In Deutschland noch intakte Nadelwehre lassen sich an einer Hand abzählen. Das nächste befindet sich kurze 12 km havelabwärts zwischen Gülpe, Garz und Strodehne.

Man erreicht das Nadelwehr auf dem Havelland-Radweg / Havel-Radweg von Rathenow - Steckelsdorf - Göttlin kommend in Richtung Schollene und weiterführend nach Havelberg. Folgen Sie einfach der Beschilderung, Kurz hinter Grütz (ca. 500 m) in Richtung Schollene den Radweg nach rechts verlassen, über die Brücke des Vorfluters. Dann können Sie wählen: linkerhand ca. 1 km, am Wegweiser nach rechts oder rechterhand entlang des Vorfluters und dann links noch ca. 400 m. Über den Weg entlang des Ufers gelangen Sie zurück zum Dorfplatz in Grütz. Eine Beschilderung ist bereits seit 2016 vorbereitet und wird noch umgesetzt. Man findet den Weg aber auch ohne Beschilderung.

Einige Angaben zum Nadelwehr
UHW km 117,150 im Wehrarm
Gesamtbreite 69,70 m
Nadelwehrbreite 61,05 m
Wehrverschluss mit 472 Nadeln
Schützenwehrbreite 6,40 m


Kultur & Tourismus

info Tourist-Information

Öffnungszeiten
Täglich: 10 bis 18 Uhr

Kontakt
Tel. 03385 5149-91 /-92
Fax. 03385 514996
tv@westhavelland.de
Frau Christiane Wand
Frau Stefanie Marquardt

Tourismusverein Westhavelland e. V.
Freier Hof 5, 14712 Rathenow
www.westhavelland.de

Ansprechpartner

Herr Dobberstein
Stadt Rathenow
Sachbereich Wirtschaftsförderung
Berliner Straße 15
14712 Rathenow

03385 596-322

Keine Nachrichten verfügbar.

Weitere Themen

Externe Links