Menü
Menu

Zukunftstag

Kurztext

  • Berufliche Orientierung für junge Leute.
  • Werbung um Fachkräftenachwuchs für Betriebe
  • Mehr Transparenz für regionale berufliche Chancen
  • Geschlechtsuntypische Berufsorientierung
  • Der Zukunftstag findet jährlich, meist am letzten Donnerstag im April, statt
  • Der Zukunftstag findet immer parallel zu Girls‘ Day und Boys‘ Day statt.
  • Jugendliche können für einen Tag praktische Einblicke in die Berufswelt erhalten
  • Die Anmeldung sowohl für Schülerinnen und Schüler als auch für Veranstalter erfolgt über die Webseite: zukunftstagbrandenburg.de

Teaser

Zukunftstag: Praktische Einblicke für Schülerinnen und Schüler in die Berufswelt im Land Brandenburg

Volltext

Der Zukunftstag bietet den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, die Berufswelt in Betrieben, Krankenhäuser, Kitas usw. hautnah kennen zu lernen. Universitäten und Hochschulen informieren über die vielfältigen Studiengänge. Schülerinnen und Schüler sollen sich möglichst über Berufe informieren, die geschlechtsuntypisch sind. D.h. Mädchen sollen Einblicke z.B. in technische Berufe und Jungs in soziale Berufe nehmen.

Die Anmeldung sowohl für Schülerinnen und Schüler als auch für Veranstalter (Betrieb, Behörden, Einrichtungen etc.) erfolgt über die Aktionslandkarte auf der Webseite https://zukunftstagbrandenburg.de/

Der Zukunftstag findet einmal im Jahr parallel zum Girls‘ Day und Boys‘ Day statt.

Erforderliche Unterlagen

Für Schülerinnen und Schüler ist nur eine Anmeldung erforderlich. Veranstalter im Land Brandenburg veröffentlichen ihre Veranstaltung mit ihrem Programm auf der Aktionslandkarte der Webseite zum Zukunftstag.

Voraussetzungen

-Schülerin bzw. Schüler im Land Brandenburg

-Betriebe, Unternehmen, Behörde oder Institution im Land Brandenburg

Außerdem:

Wird der Zukunftstag an den Schulen als schulische Veranstaltung durchgeführt, gibt es keine weiteren Voraussetzungen.

Wird der Zukunftstag nicht als schulische Veranstaltung an der Schule durchgeführt, ist es erforderlich, dass ein von den Eltern unterschriebener Freistellungsantrag (Freistellung vom Unterricht) bei der Schule gestellt wird. Ein entsprechendes Formular ist auf der Webseite zu finden.

Verfahrensablauf

Ggf. ist es erforderlich, dass vor der Teilnahme ein Freistellungsantrag (von den Eltern unterschrieben) bei der Schule gestellt werden muss.

Fachlich freigegeben durch

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

Referat 34

Fachlich freigegeben am

22.06.2021

Zuständige Stelle

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

Ansprechpunkt

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

Referat 34 – Berufliche Bildung

Frau Andrea Frank

Tel. 0331 866 3882

Andrea.frank@mbjs.brandenburg.de

zurück zur Übersicht

Zuständige Stellen und Formulare

Adresse:
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

Heinrich-Mann-Allee 107
14473 Potsdam

Telefon: 0331 866-0
Telefax: 0331 27548-4906

Webseite: poststelle@mbjs.brandenburg.de
Webseite: https://mbjs.brandenburg.de