Menü
Menu

Jagdpachtvertrag

Kurztext

Wer das Jagdrecht besitzt, darf auf einem bestimmten Gebiet wildlebende Tiere, die dem Jagdrecht unterliegen hegen, diese jagen und sie sich aneignen.

Teaser

Ein abgeschlossener Jagdpachtvertrag ist der zuständigen unteren Jagdbehörde anzuzeigen, in deren Territorium der Jagdbezirk gelegen ist.

Volltext

Ein abgeschlossener Jagdpachtvertrag ist der zuständigen unteren Jagdbehörde anzuzeigen, in deren Territorium der Jagdbezirk gelegen ist. Der Jagdpachtvertrag ist schriftlich abzuschließen. Jagdpächter darf nur sein, wer einen Jagdschein besitzt und diesen schon während 3 Jahren vor Abschluss des Pachtvertrages besessen hat.

Erforderliche Unterlagen

Jagdpachtvertrag

Jagdschein

Voraussetzungen

Jagdpächter darf nur sein, wer einen Jagdschein besitzt und diesen schon während 3 Jahren vor Abschluss des Pachtvertrages besessen hat.

Maximalfläche 1.000 ha Jagdfläche pro Person. Pächterhöchstzahl je Jagdbezirk gemäß § 14 BbgJagdG nicht überschreiten. Bis 250 ha maximal 2 Pächter, für jeden weiteren mindestens 75 ha Jagdfläche.

Kosten (Gebühren, Auslagen,etc.)

30 €

lt. Tarifstelle 6.3.11 der GebOLandw

Verfahrensablauf

Reichen Sie den Jagdpachtvertrag nach Abschluss schriftlich bei der unteren Jagdbehörde ein.

Die untere Jagdbehörde prüft den Vertrag und meldet Beanstandungen binnen drei Wochen per Beanstandungsbescheid.

Vor Ablauf der drei Wochen-Frist darf die Jagd nicht ausgeübt werden.

Bearbeitungsdauer

In der Regel drei Wochen.

Fristen

Gemäß § 12 Absatz 1 BJagdG drei Wochen Frist für Beanstandungen seitens der unteren Jagdbehörde.

Formulare/Schriftformerfordernis

Muster für Jagdpachtverträge sind im Internet bei den jagdlichen Verbänden und den Verbänden der Land- und Forstwirtschaft erhältlich. Jagdpachtverträge sind zivilrechtliche Verträge. Hierfür gibt es kein behördlich vorgeschriebenes Formular.

Schriftformerfordernis für Jagdpachtvertrag ist geregelt in § 12 Abs. 4 BJagdG

Weiterführende Informationen

Die Fläche, auf der die Jagd vereinbart wurde, ist in den Jagdschein des Jagdpächters einzutragen. Das gehört zum Verfahrensablauf Jagdschein Änderungen/Eintragungen.

Fachlich freigegeben durch

Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirschaft

Fachlich freigegeben am

07.11.2019

Zuständige Stelle

Untere Jagdbehörde des Landkreises, in dem der Jagdbezirk liegt.

zurück zur Übersicht

Zuständige Stellen und Formulare

Adresse:
Landkreis Havelland

Platz der Freiheit 1
14712 Rathenow

Telefon: 03385 551-0
Telefax: 03385 551-1555

Webseite: landkreis@havelland.de
Webseite: https://www.havelland.de