Menü
Menu

Unterstützung für Unternehmen bei den Coronavirus-Folgen Informationserteilung

Kurztext

  • Unterstützung für Unternehmen bei den Coronavirus-Folgen Informationserteilung
  • verschiedene Möglichkeiten der Unterstützung je nach Unternehmen und Branche, z.B.
    • Kurzarbeitergeld
    • Kredite und andere Finanzhilfen bei kurzfristigem Liquiditätsbedarf
    • Bürgschaften
    • weitere Förderinstrumente.
  • auch für
    • kleine und mittlere Unternehmen
    • (Solo-)Selbstständige
  • Bundesministerium für Wirtschaft und Energie informiert online (bmwi.de) und per Hotline:
    • Hotline für wirtschaftsbezogene Fragen zum Coronavirus:
      030 186151515
  • weitere Nummern:
    • Bundesagentur für Arbeit, Hotline für Unternehmen (u.a. zu Kurzarbeitergeld): 0800 4555520
    • Kreditanstalt für Wiederaufbau, Info-Hotline Unternehmerkredite:
      0800 5399001
  • zuständig: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Teaser

Das Bundeswirtschaftsministerium und weitere Stellen informieren über Unterstützung für Unternehmen im Zusammenhang mit den wirtschaftlichen Folgen des neuartigen Coronavirus.

Volltext

Wenn Sie als Unternehmerin oder Unternehmer unter den wirtschaftlichen Folgen des neuartigen Coronavirus leiden, können verschiedene Unterstützungsmöglichkeiten für Sie infrage kommen. Um sich über die Möglichkeiten zu informieren, können Sie sich unter anderem an das Bundeswirtschaftsministerium wenden.

Das Bundeswirtschaftsministerium informiert auf seinen Internetseiten über die verfügbaren Instrumente und hat eine Hotline zu wirtschaftsbezogenen Fragen des Coronavirus eingerichtet.

Zu möglichen Unterstützungen gehören zum Beispiel 

  • Kredite und andere Finanzhilfen bei kurzfristigem Liquiditätsbedarf, 
  • Bürgschaften,
  • Kurzarbeitergeld und
  • weitere Instrumente.

Auch kleine und mittlere Unternehmen, Kleinstbetriebe und Solo-Selbstständige können Unterstützung erhalten. 

Über Kreditmöglichkeiten für betroffene Unternehmen informiert auch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Bei Fragen zum Kurzarbeitergeld können Sie sich an die Bundesagentur für Arbeit wenden. 

Hinweis: Die angebotenen Unterstützungen können sich durch neue Gesetze kurzfristig ändern. 
 

Rechtsgrundlage(n)

entfällt

Erforderliche Unterlagen

entfällt

Voraussetzungen

entfällt

Kosten (Gebühren, Auslagen,etc.)

keine (gegebenenfalls Kosten für Telefon oder Telekommunikation)

Verfahrensablauf

entfällt

Bearbeitungsdauer

entfällt

Fristen

entfällt

Formulare/Schriftformerfordernis

entfällt

Fachlich freigegeben durch

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Fachlich freigegeben am

18.03.2020

Zuständige Stelle

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Scharnhorststr. 34-37
10115 Berlin

Ansprechpunkt

Allgemeine wirtschaftsbezogene Fragen:

Bundeswirtschaftsministerium
Hotline zu Wirtschaftsfragen des Coronavirus: 030 186151515
Sprechzeiten
Montag bis Freitag: 9:00 bis 17:00 Uhr

Informationen über Kredite für Unternehmen:

Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)  
Hotline für Unternehmen: 0800 5399001
Sprechzeiten  
Montag bis Freitag: 8:00 bis 18:00 Uhr

Informationen zum Kurzarbeitergeld:

Bundesagentur für Arbeit
Hotline für Unternehmen: 0800 4555520
Sprechzeiten  
Montag bis Freitag: 8:00 bis 18:00 Uhr

zurück zur Übersicht

Zuständige Stellen und Formulare

Adresse:
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWE)


10001 Berlin, Stadt

Telefon: +49 301 86150

Webseite: info@bmwi-bund.de-mail.de
Webseite: Startseite BMWE
Webseite: info@bmwi-bund.de-mail.de