Menü
Menu

Kindergeld beantragen

Kurztext

Als deutscher Staatsangehöriger können Sie Kindergeld beantragen, wenn Sie

  • in Deutschland Ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt haben

  • im Ausland wohnen, aber in Deutschland unbeschränkt einkommensteuerpflichtig sind

Als ausländischer Staatsangehöriger können Sie Kindergeld beantragen, wenn Sie

  • als Staatsbürger der EU, des EWR oder der Schweiz in Deutschland wohnen und/oder arbeiten. In grenzüberschreitenden Fällen bestimmt EU-Recht, welcher Staat für das Kindergeld zuständig ist. Dies ist dann der Fall, wenn die Familie über Wohnsitz oder Arbeitsplatz Bezug zu mehreren EU-Staaten hat.

  • als Staatsbürger eines anderen Staates eine gültige Niederlassungserlaubnis oder bestimmte andere Aufenthaltstitel besitzen (für Details hinsichtlich der Aufenthaltstitel wenden Sie sich bitte an die Familienkasse).

  • rechtskräftig anerkannter Flüchtling oder Asylberechtigter sind.

Teaser

Wer erhält Kindergeld und wo kann ich es beantragen?

Volltext

Als deutscher Staatsangehöriger können Sie Kindergeld beantragen, wenn Sie

  • in Deutschland Ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt haben

  • im Ausland wohnen, aber in Deutschland unbeschränkt einkommensteuerpflichtig sind

Wenn Sie  nicht in Deutschland wohnen und hier auch nicht unbeschränkt einkommensteuerpflichtig sind, können Sie unter bestimmten Voraussetzungen Kindergeld nach dem Bundeskindergeldgesetz beantragen.

  • Als ausländischer Staatsangehöriger können Sie Kindergeld beantragen, wenn Sie

  • in Deutschland wohnen und eine gültige Niederlassungserlaubnis oder bestimmte andere Aufenthaltstitel besitzen (für Details hinsichtlich der Aufenthaltstitel wenden Sie sich bitte an die Familienkasse).

  • als Staatsbürger der EU, des EWR oder der Schweiz in Deutschland wohnen und/oder arbeiten. In grenzüberschreitenden Fällen bestimmt EU-Recht, welcher Staat für das Kindergeld zuständig ist. Dies ist dann der Fall, wenn die Familie über Wohnsitz oder Arbeitsplatz Bezug zu mehreren EU-Staaten hat.

  • rechtskräftig anerkannter Flüchtling oder Asylberechtigter sind

Das Kindergeld müssen Sie schriftlich bei der zuständigen Familienkasse beantragen. Das ist die Familienkasse, in deren Bezirk Sie wohnen. Über die folgende Internetseite können sie Ihre örtliche Familienkasse ermitteln:

www.familienkasse.de

Erforderliche Unterlagen

Sie benötigen für den Antrag:

  • das Antragsformular,

  • die Geburtsurkunde oder schriftliche Erklärung über die Haushaltszugehörigkeit Ihres Kindes,

  • die Bescheinigung über Schulbesuch/Studium/Berufsausbildung Ihres Kindes, wenn es älter als 18 Jahre ist,

  • die Steuer-Identifikationsnummer des Kindes,

die Steueridentifikationsnummer des Elternteils, der das Kindergeld erhalten soll.

Kosten (Gebühren, Auslagen,etc.)

keine

Bearbeitungsdauer

Die Bearbeitungsdauer können Sie bei der zuständigen Familienkasse erfragen.

Fristen

Rückwirkende Antragstellung bis zu vier Jahre möglich.

Formulare/Schriftformerfordernis

Fachlich freigegeben durch

Serviceteam BMFSFJ - Themengruppe 

Fachlich freigegeben am

12.01.2017

Zuständige Stelle

Familienkasse bei der Bundesagentur für Arbeit

Für im öffentlichen Dienst tätige Elternteile: Dienstherr/Arbeitgeber anstelle der Familienkasse

Einen Dienststellenfinder finden Sie auf der Homepage der Arbeitsagentur

Ansprechpunkt

Bundesagentur für Arbeit

Servicerufnummer für Kindergeld und Kinderzuschlag:

Tel.: 0800 4 5555 30 (kostenfrei)

Aus dem Ausland: +49 911 12031010 (gebührenpflichtig)

Servicezeiten. Montag – Freitag 8-18 Uhr

zurück zur Übersicht

Zuständige Stellen und Formulare

Adresse:
Bundesagentur für Arbeit

Regensburger Straße 104
90478 Nürnberg

Telefon: 0911 179-0
Telefax: 0911 179-2123

Webseite: zentrale@arbeitsagentur.de