Menü
Menu

Feststellung von Mängeln durch eine zugelassene Überwachungsstelle Meldung

Kurztext

  • Feststellung von Mängeln durch eine zugelassene Überwachungsstelle Meldung
  • Wurden Mängel, die Beschäftigte oder andere Personen gefährden können, an überwachungsbedürftigen Anlagen bei einer Prüfung durch die zugelassene Überwachungsstelle (ZÜSt) festgestellt, so hat die ZÜSt dies dem LAVG mitzuteilen
  • Wurden sicherheitserhebliche Mängel an überwachungsbedürftigen Anlagen bei einer Prüfung durch die ZÜSt nicht oder nicht vollständig abgestellt, so hat die ZÜSt dies dem LAVG mitzuteilen
  • Meldung per E-Mail
  • zuständig: Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG)

Teaser

Mitteilungen über festgestellte Mängel an überwachungsbedürftigen Anlagen richten Sie als zugelassene Überwachungsstelle an das Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG).

Volltext

Haben Sie als zugelassene Überwachungsstelle (ZÜSt) bei einer Prüfung Mängel, die Beschäftigte oder andere Personen gefährden können festgestellt, so haben Sie dies dem LAVG unverzüglich mitzuteilen.

Haben Sie bei einer Prüfung sicherheitserhebliche Mängel festgestellt, haben Sie für deren Beseitigung eine angemessene Frist zu setzen. Die Abstellung dieser Mängel kontrollieren Sie unverzüglich nach Ablauf dieser Frist. Wurden sicherheitserhebliche Mängel nicht oder nicht vollständig abgestellt, so haben Sie dies dem LAVG unverzüglich mitzuteilen.

Die vom LAVG nachgefragten Auskünfte übermitteln Sie.

Erforderliche Unterlagen

Prüfbescheinigung mit Angabe der sicherheitserheblichen Mängel

Voraussetzungen

  • Feststellung von sicherheitserheblichen Mängeln für Beschäftigte oder andere Personen
  • Feststellung von sicherheitserheblichen Mängeln, die nicht oder nicht vollständig abgestellt wurden

Kosten (Gebühren, Auslagen,etc.)

keine

Verfahrensablauf

Wenn Sie bei Ihrer Prüfung sicherheitserhebliche Mängel an überwachungsbedürftigen Anlagen festgestellt haben, zeigen Sie dies unverzüglich schriftlich an:

  • Senden Sie Ihre Prüfbescheinigung als E-Mail an das LAVG ( lavg.zues-meldungen@lavg.brandenburg.de ).
  • Gleichzeitig setzen Sie eine Frist, bis wann die Mängel beseitigt sein sollen.
  • Sie kontrollieren die Beseitigung der Mängel unverzüglich nach Ablauf dieser Frist.
  • Senden Sie dem LAVG unverzüglich eine E-Mail, wenn die Mängel nicht oder nicht vollständig beseitigt wurden.

Fristen

Mitteilungsfrist: unverzüglich nach Feststellung

Formulare/Schriftformerfordernis

Formulare: keine (formlos)

Onlineverfahren möglich: ja, per E-Mail

Schriftform erforderlich: ja, bei der Prüfbescheinigung

Persönliches Erscheinen nötig: nein

Fachlich freigegeben durch

Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz

Fachlich freigegeben am

07.09.2020

Zuständige Stelle

Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG)

Abteilung „Arbeitsschutz“

zurück zur Übersicht

Zuständige Stellen und Formulare

Adresse:
Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit

Horstweg 57
14478 Potsdam
14438 Potsdam

Telefon: 0331 8683-0
Telefax: 0331 864335

Webseite: lavg.office@lavg.brandenburg.de
Webseite: http://www.lavg.brandenburg.de

Adresse:
Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit - Abteilung Arbeitsschutz

Horstweg 57
14478 Potsdam Postfach 90 02 36
14469 Potsdam

Telefon: 0331 8683-106
Telefax: 0331 27548-1800 (Fax an Email)

Webseite: http://www.lavg.brandenburg.de