Aktuelle Nachrichten » Notbetreuung im Hort Grundschule „Geschwister Scholl“

Newsdetailansicht

Notbetreuung im Hort Grundschule „Geschwister Scholl“

Die Stadt Rathenow wurde heute (14. Oktober 2020) darüber informiert, dass eine Mitarbeiterin des Hortes der Grundschule „Geschwister Scholl“ im Rahmen der freiwilligen Teilnahme an der Teststrategie des Landes Brandenburg zur Identifizierung von asymptomatisch infizierten Personen positiv auf eine Infektion mit dem Krankheitserreger SARS-CoV-2 getestet wurde.

 

Das Gesundheitsamt des Landkreises Havelland prüft derzeit, welche Kinder und welche Erzieherinnen und Erzieher des Hortes als Kontaktpersonen zu bewerten und durch geeignete Maßnahmen zu isolieren sind, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern.

 

Im Vorgriff auf die sich aus der Kontakt-Nachverfolgung ergebenden Maßnahmen des Gesundheitsamtes stellt die Stadt Rathenow alle Erzieherinnen und Erzieher des Hortes bis dahin von ihren Dienstpflichten frei. Eine Notbetreuung soll durch Erzieherinnen und Erzieher aus anderen Kindertagesstätten der Stadt Rathenow ermöglicht werden.

 

Damit dies gelingen kann, werden Eltern mit einem Kind bzw. Kindern im Hort der Grundschule „Geschwister Scholl“ dringend gebeten, diese bis auf weiteres nach Möglichkeit zu Hause zu lassen und die Betreuung im Hort auf tatsächliche Notfälle zu begrenzen.

 

Die Stadt Rathenow bittet um Verständnis.