"Die Wölfe sind zurück?"

Die Wölfe sind zurück?

Vom 14. bis 17. September 2016 bescherte Rainer Opolka den Rathenowerinnen und Rathenowern ein besonderes Erlebnis. Mit der Ausstellung "Die Wölfe sind zurück?" begann ein Dialog über Rechtsextremismus, Rassismus und dessen (neue) Erscheinungsformen mitten in der Stadt. In Anbetracht der voran gegangenen Polarisierung der Meinungen war es erleichternd, im Angesicht von Anführer, Mitläufer oder Blindem Hasser die eigene Position im oft unüberschaubarem Prozess der derzeitigen gesellschaftlichen Veränderungen zu finden und sich mit den anderen Besucher'innen der Ausstellung darüber auszutauschen.

Wir danken dem Künstler für die Ausstellung in unserer Stadt, für die er auch fast alle Kosten übernahm sowie dem Bundesprogramm "Demokratie leben!" für die Übernahme der Bewachungskosten, die in Anbetracht zunehmender Radikalisierung und Brutalität leider nötig waren.

Eine Bildergalerie findet sich auf der Facebookseite des Aktionsbündisses "Unser Rathenow. Füreinander. Miteinander".