Menü
Menu

Trilogie des Lebens - "Leben und Sterben"

Trilogie des Lebens - "Leben und Sterben"

30.09.2022

19:15 Uhr

Rathenow, Torhaus am Historischen Friedhof, Bergstr. 1

iCal Event herunterladen

Heinrich von der Haar
Eisheiligen.
Ein 13-jähriger Junge, der ein Zuhause in der christlichen Arbeiterjugend sucht und erlebt, dass sein blindes Vertrauen durch einen Kirchenangehörigen ausgenutzt und missbraucht wird, versucht, sich mit seinem Freund in einer Nacht auf dem Friedhof zu rächen.

Tobias Radloff
Festhalten und Loslassen – vom Tod eines Achtjährigen.
In seiner Lesung lotet der Potsdamer Schriftsteller Tobias Radloff den Zwiespalt zwischen Festhalten und Loslassen aus, der bei jedem schweren Verlust aufklafft; ein Zwiespalt, der seit jeher Teil der *conditia humana* ist und der in Zeiten von Künstlicher Intelligenz und Transhumanismus nichts von seiner Bedeutung verloren hat. Um die Gegensätze von Bewahren und Erstarren, von Vergessen und Verrat zu untersuchen, bedient sich der Autor der unterschiedlichsten Stile und Genres. So beschäftigt sich ein Gedicht mit dem Tod eines achtjährigen Jungen am Hauptbahnhof Frankfurt/Main im Juli 2019, während in einer Horrorgeschichte die Erinnerung an eine Verstorbene zum absoluten Alptraum gerinnt.

Thomas Frick
Hinter der Maske
Jürgen sieht das Leben wie ein Computerspiel – überall Schlaf-Schaf-Zombies, an denen er vorbei muss, die er überwinden muss, bevor sie ihm die die Luft zum Atmen nehmen.

Memento e.V. - Erhalt und Geschichte des historischen Friedhofes Rathenow
https://trilogiedeslebens.chayns.net/texte-und-termine