Menü
Menu

Irish Folk Festival 2022

Irish Folk Festival 2022

06.11.2022

19:00 Uhr

Rathenow, Kulturzentrum, Theatersaal

iCal Event herunterladen

Mit 49 Jahren ist das Irish Folk Festival (IFF) Europas älteste Tournee mit jährlicher Kontinuität. Was macht diese starke Bindung zwischen Fans und IFF aus? Es lässt sich auf einen ganz einfachen Satz bringen: Come as a visitor – leave as a friend. Das IFF ist mehr als nur ein Konzert. Es ist eine Community. Die Besucher kommen nicht nur, weil sie spannende Musik hören werden. Sie kommen, weil sie an den Festivalabenden auch Gleichgesinnte treffen, mit denen sie sich austauschen können. Durch das Festival sind viele Freundschaften entstanden. Zwischen Musikern und Fans, Musikern und Musikern, den Machern des Festivals und den Fans, aber auch zwischen Fans und Fans.

Beim Tourstopp in Rathenow sind dabei:
YANN HONORÉ – One man Celtic orchestra
Der bretonische Multiinstrumentalist Yann Honoré spielt Whistles, Cello, E-Bass, E-Gitarre und Percussion. Seine Kompositionen sind sowohl in der bretonischen, irischen, aber auch nordafrikanischen Musik verwurzelt.
DIANE CANNON & JACK WARNOCK – Soulful Gaelic songs
Schwerpunkt des Duos sind Lieder in Gälisch, die mit einer Authentizität vorgetragen werden, wie man es schon lange nicht gehört hat.
THE ARMAGH RHYMERS – Mysteriös masks, myths and music of mumming
Mumming ist eine Art Volkstheater. Die Darsteller tragen aus Weidezweigen kunstvoll gefertigte Masken. Die überdimensionalen Masken sind Tierköpfe wie Pferd, Schwein, Rind oder Ziege und lassen ihre Träger wie Riesen erscheinen. Sie setzen einen Scat-ähnlichen Sprechgesang ein, lärmen mit Rasseln, bimmeln mit Schellen und spielen auf ihren Instrumenten. Das IFF freut sich außerordentlich, diese Rarität endlich auf Tour zu bringen.
BILLOW WOOD – Neo Folk from the West of Ireland
Sie schreiben den überwiegenden Teil ihrer Songs selbst, aber sie interpretieren diese auf traditionellen Instrumenten wie Harfe, Fiddle, Tin Whistle, Bodhrán, Akkordeon. Aber auch Schlagzeug und Gitarre. So haben neue musikalische Ideen trotzdem eine Anbindung an den Sound, den man vom Irish Folk her kennt. Aber auch die Inhalte der Lieder sind am Irland von heute orientiert und an dem, was junge Iren aktuell umtreibt. Sie haben einen teils poppigen, teils Indiemäßigen Unterton.

Foto (v.o.l.n.u.r.): Adam Rory Porter, Elaine Hill Photography, B. De Gall, Gavin Coughlan

www.kulturzentrum-rathenow.de