Menü
Menu

"Hochzeitsnacht im Paradies"

"Hochzeitsnacht im Paradies"

26.12.2021

17:00 Uhr

Rathenow, Kulturzentrum, Theatersaal

iCal Event herunterladen

»Ein Glück, dass man sich so verlieben kann!«
Der schönste Tag im Leben von Dr. Ulrich Hansen und seiner Verlobten Regine droht eine echte Katastrophe zu werden. Der Bräutigam verspätet sich, stattdessen taucht seine Verflossene, die temperamentvolle Tänzerin Dona Dolores, genannt Dodo, auf, um die Hochzeit platzen zu lassen. Regines Onkel Felix gelingt es mit knapper Not, die rachsüchtige Primadonna im Weinkeller einzusperren, gerade noch rechtzeitig, bevor der Bräutigam in letzter Sekunde doch noch auftaucht und Regine und Ulrich sich das Jawort geben. Die anschließende Hochzeitsnacht verläuft nicht weniger turbulent.
Onkel Felix hat sich in die kratzbürstige Dodo verliebt und will ihren Impresario Dajos Lajos Földesy um Vermittlung bitten. Beim konspirativen Gespräch in Regines Zimmer verliert der Impresario Dodos Zigarettenetui. Als Regine es wenig später findet, ist für sie der Fall klar: Ihr frischgebackener Ehemann hat sie betrogen! Während die Hochzeitsgesellschaft im Hotel »Paradies« ausgelassen feiert, wird Ulrich deshalb kurzerhand ausquartiert und muss die Hochzeitsnacht alleine verbringen. Eine ganze Reihe weiterer Missverständnisse und ein neuerlicher spektakulärer Auftritt von Dodo, die sich inzwischen aus dem Weinkeller befreit hat, stürzen die Hochzeitsfeierlichkeiten zu später Stunde endgültig ins Chaos. Erst auf der Hochzeitsreise finden beim stimmungsvollen Gondoliere-Fest in Venedig doch noch alle richtigen Paare zusammen und feiern ihre Hochzeitsnacht im Paradies.
Bekannt u.a. durch die Verfilmung mit Peter Alexander sorgt die Operette mit Evergreens wie »Ein Glück, dass man sich so verlieben kann« oder »Es kommt auf die Sekunde an« für beste Unterhaltung.

Das TdA bringt »Hochzeitsnacht im Paradies« in Kooperation mit der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie Schönebeck auf die Bühne.
Buch von Heinz Hentschke/ Gesangstexte von Günther Schwenn/ Musik von Friedrich Schröder/ Inszenierung: Axel Stöcker
Foto: Nilz Böhme

www.kulturzentrum-rathenow.de