Aktuelle Nachrichten » Spenden- und Sponsorenschwimmen der Anne Hennig Ballhause Stiftung

Newsdetailansicht

Spenden- und Sponsorenschwimmen der Anne Hennig Ballhause Stiftung

Am Sonnabend, 19.01.2019  von 9.00 Uhr bis 21.00 Uhr, findet in der Schwimmhalle Rathenow ein Spenden- und Sponsorenschwimmen der Anne Hennig Ballhause Stiftung statt. Ziel der Veranstaltung ist es, dass mindestens 409 Rathenower und Freunde am Schwimmen teilnehmen.

Der Eintritt beträgt 2,50 Euro. Davon gehen 2,00 Euro an die Anne Hennig Ballhause Stiftung. Dieses Geld geht dann in die Eigenanteile zur Beantragung von Fördermitteln zum Bau des Basketballplatzes auf dem Rideplatz in Rathenow.

 

#409jedebahnzaehlt - Deshalb komme vorbei und:

  • Schwimme (mit Deinen Freunden oder Arbeitskollegen) so viele Bahnen wie Du willst oder kannst. Wichtig: Finde vorher einen Sponsor, der für jede Bahn Geld gibt (zum Beispiel Dein Arbeitgeber oder ein Familienmitglied) oder einen Festbetrag spendet. ODER
  • Schwimme in der 12-Stunden-Staffel mit und trage dazu bei, dass das Dauerschwimmen hier bis 21.00 Uhr nicht abreißt. Dann spenden u.a. Janine B., „Zum Herrenschnitt“/ Dunckerplatz, „Haarstudio 2000“/ Philosophenweg, SUZUKI Autohaus Rathenow Geld für jede geschwommene Stunde. ODER
  • Spende vor Ort  und sei auch dadurch Teil des Rathenower Spendenereignisses am 19.1.19 in der Schwimmhalle Rathenow. ODER
  • Spende einfach Geld unter: www.ahb-stiftung.de/spenden

 

Die Anne Hennig Ballhause Stiftung - eine Treuhandstiftung der Bürgerstiftung für die Region Rathenow - fördert finanziell u.a. Vorhaben, die die Bedingungen für Kinder und Jugendliche der Region Sport zu treiben (vorwiegend Schwimmen und Basketball), verbessern. Deshalb fiel unsere Wahl auf die Basketballfläche auf dem Rideplatz.

 

Weitere Informationen gibt es auf:

www.facebook.com/RideplatzRathenow

https://facebook.com/ahbstiftung

www.ahb-stiftung.de

 

Anfragen gern auch über die E-Mail: mail@ahb-stiftung.de

 


Quelle: Gabi Hennig (Stifterin und Mitglied des Stiftungsrates der Anne Hennig Ballhause Stiftung)