Rathenow zeigt Flagge

Logo Miteinander-Füreinander

"Rathenow schaut nicht weg - Rathenow zeigt Flagge"  

 

 

Rathenow - Ort der Vielfalt                                                          Pressespiegel 

 

"Rathenow schaut nicht weg - Rathenow zeigt Flagge" ist eine Initiative Rathenower Bürger. Dazu gehören die Bundes- und Landtagsabgeordneten der Stadt und Region, die Mitglieder der Rathenower Stadtverordnetenversammlung, die Rathenower Schulen, die Mitglieder des Rathenower Unternehmervereins, des Rathenower Einzelhandelsverbandes und des Gaststättenverbandes, der Kreissportbund, das Kinder- und Jugendparlament, die Antifa Westhavelland, das Mobile Beratungsteam Brandenburg und natürlich der Bürgermeister der Stadt Rathenow. Gemeinsames Ziel ist eine breite Front gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit. Es darf nicht passieren, dass einige Wenige den Gedanken eines demokratischen Staates mit Füßen treten und die bisher erzielten Erfolge vernichten. Mit der Initiative wird deutlich gemacht, dass es in Rathenow keinen Platz für Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit gibt. Diese Personen und diese Ideologien sind nicht erwünscht. Generell muss aber auch erkannt und festgestellt werden, dass es sich nicht um ein kommunales Rathenower, sondern um ein gesamtgesellschaftliches Problem handelt. Jedoch und dies wird nicht in Abrede gestellt, haben wir rechtsradikal Gesinnte in unserer Region und dagegen müssen wir etwas unternehmen. Dafür übernehmen wir die Verantwortung und stellen uns der Herausforderung. Denn jeder anständige Bürger ist aufgerufen, gegen rechte Gewalt und Fremdenfeindlichkeit aufzustehen. Aus diesem Grund wird die vor Jahren ins Leben gerufenen Kampagne "Miteinander-Füreinander" weitergeführt. Das auf Pins und Aufklebern befindliche Logo der Aktion macht deutlich, wer sich aktiv an der Initiative beteiligt, wer nicht wegschaut, wenn jemand in Gefahr ist. Die Pins und Aufkleber sind in der Stadtverwaltung Rathenow erhältlich.

 

Jährliche Aktionen:

  • Workshops und Argumentationstraining
  • Festival "Laut & Bunt" im Optikpark
  • Interkulturelle Woche 
  • Tag der Demokraten
  • Rathenower Jugendtag  

 

 

Die Unterzeichner dieses Schreibens sind der Meinung, sich offen und aktiv für Toleranz, Vielfalt und Demokratie einzusetzen.

 

 

Rathenow schaut nicht weg - Rathenow zeigt Flagge!

 

Die Unterzeichner:

Bürgermeister Ronald Seeger

Bundes- und Landtagsabgeordnete der Region

Stadtverordnete der Stadtverordnetenversammlung Rathenow

Kinder- und Jugendparlament der Stadt Rathenow

Unternehmerverein Rathenow e.V.

Rathenower Einzelhandelsverband

Gaststättenverband Rathenow

Kreissportbund Havelland

Antifa Westhavelland

Schulen der Stadt Rathenow