Rathenow - Ort der Vielfalt

Preisverleihung in Berlin

Am Montag, dem 25. Mai 2009, wurde Rathenow in Berlin als "Ort der Vielfalt" ausgezeichnet. Damit wird der Einsatz und die Initiative von vielen Rathenower Bürgerinnen und Bürgern gewürdigt, die sich seit vielen Jahren aktiv für Vielfalt, Toleranz und Demokratie einsetzen.

 

Rathenow gehörte in den vergangenen Jahren immer wieder zu den Schwerpunktgebieten der rechtsextremen Szene. Auch die im April 2009 durchgeführte Demonstration der NPD zeigt, dass dieses menschenverachtende Gedankengut noch immer durch die Köpfe geistert.

 

Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Antisemitismus sind jedoch nicht vereinbar mit den Grundwerten unserer Gesellschaft. Und so haben sich die demokratischen gesellschaftlichen Kräfte unserer Stadt zusammengeschlossen und treten jeder Form von Extremismus entschieden entgegen.

 

Deutschlandweit waren alle Kommunen aufgerufen, sich an der Initiative "Orte der Vielfalt" zu beteiligen. Mit der Teilnahme setzen die Kommunen ein deutliches Signal gegen jede Form von Extremismus, insbesondere Rechtsextremismus, und für Vielfalt, Toleranz und Demokratie.

 

Auch die Stadt Rathenow ist dem Aufruf der Bundesregierung gefolgt und hat sich um den Titel "Ort der Vielfalt" beworben. Mit Erfolg, wie die Auszeichnung in Berlin zeigt.

 

Weitere Information unter: Orte der Vielfalt