Landesgartenschau 2006

LAGA Image

 

Mit der Staffelstabübergabe an die nächste Landesgartenschau-Stadt Oranienburg (2009) endete am 15. Oktober die Landesgartenschau in Rathenow. Über 6.000 Menschen waren am Abschlusstag in den Mühleninnenhof gekommen, um mit Musik Abschied von ihrer Landesgartenschau zu nehmen.

 

Insgesamt ist die Landesgartenschau Rathenow eine Erfolgsgeschichte. Auf die Frage nach den Gründen für das Gelingen erklärt Bürgermeister Ronald Seeger: "Ein sehr gutes Konzept, eine sehr gute Organisation, hoch motivierte Mitarbeiter, eine professionelle Geschäftsführung und der Rückhalt in der Bevölkerung waren die Garanten des Erfolges."

 

Über 480.000 Besucher erlebten an 177 Tagen eine Gartenschau getreu dem Motto "Den Farben auf der Spur". Ebenfalls wurde den Besuchern ein buntes Programm von mehr als 1.000 Veranstaltungen geboten.

 

Wasser erleben, Optik und Kunst erfahren, Blumen und Pflanzen entdecken, sich an Blüten und Farben erfreuen - all das war auf dem Zentralgelände Schwedendamm, malerisch von der Havel umgeben, möglich.

Die historische Alte Mühle an der Havel beherbergte Ausstellungsräume und die Florahalle, in der während der Gartenschau vierzehn Blumenschauen die Besucher verzauberten. 

 

Das "ABC" der LAGA fasst an dieser Stelle all die kleinen Dinge zusammen, welche die Landesgartenschau zu einem Erfolg werden ließ.

 

"ABC der LAGA" (PDF-Dokumet, 76k) 

 

Die Seiten www.laga-rathenow2006.de im Internet sind nicht mehr aktiv.