Hohennauener-Ferchesarer See

  • Übersichtskarte Hohennauener-Ferchesarer See
  • Ortslage Semin
  • Badespaß; Foto: Rietschel

Das Hohennauener-Ferchesarer Seengebiet ist 10 km lang, mit Verbindungen zur Havel und zum Witzker See.

 

Um den See liegen die Orte Semlin, Ferchesar, Wassersuppe und Hohennauen.

 

Das Urlauberzentrum rund um den See mit Campingplätzen und der ganzen Palette an Unterkunftsangeboten hat eine weit ins vergangene Jahrhundert reichende Tradition. Bereits um 1920 war Ferchesar als "Perle des Havellandes" ein beliebtes Ausflugsziel der Berliner. Der Rathenower Ortsteil Semlin hat in den letzten Jahrzehnten eine rasante touristische Entwicklung erfahren und präsentiert sich heute als die neue "Perle". Aber alle Orte rund um den See haben ihren Reiz und eignen sich prima für einen erholsamen Urlaub.

 

Ein naturnaher Rundweg um den See (ca. 24 km) kann auch mit dem Rad befahren werden und bietet mehrere schöne Möglichkeiten zur Einkehr.

Der Seerundweg ist beschildert.

Einen guten Überblick bietet der Streckenplan zum Semliner 3-Seen-Lauf.

 

Naturnah eingebunden, ist auch die Golfplatzanlage in Semlin ein weiterer Anziehungspunkt. Dabei sind die Zeiten, als man hohe Zäune um die Golfplätze zog, um unter sich zu sein, zumindest in Semlin nie ein Thema gewesen. Hier herrscht von jeher eine sehr offene Atmosphäre mit Schnupperangeboten für Anfänger. Sogar ein beliebter Wanderweg - der Ferchesarer Weg - verläuft mitten über die Anlage, ohne spürbare Belästigung für beide Seiten.

 

Mehr zum Thema Wasserwandern ...