Galerie im Rathaus 2017

2017

"Kunst ist dazu da, den Staub des Alltags von der Seele zu waschen."

(Pablo Picasso, Maler und Grafiker)

 

Es ist eine schöne Tradition geworden, unsere Galerie im Rathaus.

Schon viele Maler, Fotografen oder Kunstvereine aus unserer Region stellten ihre Bilder und Werke aus.

 

 


 

"Einen Augenblick für die Kunst"

Am 04. Oktober 2017 um 15.00 Uhr eröffnen mehrere Kursteilnehmerinnen des Zen-Meister Byong Oh Sunim und der Kunstmalerin Monika Taterra eine Ausstellung in der Rathausgalerie. Sie steht unter dem Titel "Einen Augenblick für die Kunst."

 

Der koreanische Zen-Meister hat als erster buddhistischer Mönch ein Philosophiestudium in Korea absolviert. Seit 1989 lebt er in Berlin und unterrichtet Kalligraphie und Tuschmalerei an der VHS Berlin-Spandau. Er ist Mitglied der Koreanischen Kalligraphievereinigung. Unter seiner Leitung finden regelmäßig Gruppenausstellungen im Koreanischen Kulturzentrum am Leipziger Platz und im Besucherzentrum des Bundespresseamtes in Berlin statt. Das sind nur ausgewählte Beispiele für seinen engagierten Einsatz, diese Kunstform vor allem in Deutschland zu präsentieren.

 

Monika Taterra ist Diplomlehrerin für Englisch und Russisch. Sie kam erst über Umwege zur Malerei. Seit 2011 lernt sie bei Byong Oh Sunim koreanische und chinesische Kalligraphie und seit 2012 asiatische Tuschmalerei. Erfolgreich nahm sie an mehreren Kalligraphiewettbewerben teil, sie ist ebenfalls Mitglied der Koreanischen Kalligraphievereinigung. Seit 2014 unterrichtet sie an der VHS Havelland in Falkensee Aquarellmalerei auf der Grundlage der Techniken der asiatischen Tuschmalerei. In Gruppenausstellungen beim Pfarrhoffest in Wustermark 2015 und 2016, in der Zentralen Stadtbezirksbibliothek Berlin-Spandau 2015, im Museum in Ketzin 2016 und beim Offenen Atelier 2016 und 2017 zeigten die Kursteilnehmerinnen bereits ihre Arbeiten. Byong Oh Sunim besuchte diese Ausstellungen mit großem Interesse.

Aus der erfolgreichen Zusammenarbeit entwickelte sich die Idee, eine Gemeinschaftsausstellung zu organisieren, die nun bis 31. Dezember 2017 in der dritten Etage des Rathauses zu sehen sein wird. Die Kursteilnehmerinnen werden zur kulturellen Umrahmung der Vernissage Lieder singen und es wird eine Kalligraphievorführung des Zen-Meisters geben.

 

Zur Ausstellungseröffnung sind alle Kunstinteressierten in die 3. Etage des Rathauses herzlich eingeladen.

 

 

  • Bei der Eröffnung


 

"Fotosafari, So leben wir in..."

Erstmals wurde diese Fotoausstellung beim Neujahrsempfang 2017 des Landkreises Havelland gezeigt. Der nächste Ausstellungsort war die Rathenower Filiale der Mittelbrandenburgischen Sparkasse. Danach konnte man die "Fotosafari" noch einige Zeit in der Volkshochschule Rathenow sehen und nun kommt sie ins Rathaus.

 

Die Eröffnung der "Fotosafari, So leben wir in..." fand am 12.07.17 im Erdgeschoss des Rathauses in Rathenow statt.

Grundschüler aus fünf Städten bekamen die Aufgabe, ihre Stadt unter dem Aspekt: "Was ist in unserer Stadt interessant?" zu fotografieren. Dafür wurden den Kindern Digitalkameras zur Verfügung gestellt, um damit besondere Aufnahmen ihrer Heimat festzuhalten. Insgesamt standen am Ende über 600 Bilder zur Auswahl. Teilgenommen haben die Landkreise Havelland, Siegen-Wittgenstein, Rendsburg- Eckerförde und der Berliner Stadtbezirk Spandau. Alle haben einen Ausstellungssatz der Bildtafeln erhalten.

Initiatoren der "Fotosafari" sind Foto Düse aus Falkensee, Thomas Düsterhöft und der Partnerschaftsverein Havelland, in Kooperation mit den Partnerkommunen des Landkreises Havelland.

 

Die Bilder werden bis zum 30. September im Erdgeschoss des Rathauses zu sehen sein.

 

 

  • Bei der Eröffnung


 

"be visible" im Rathaus!

Am  05. Juli 2017 wurde die Ausstellung "be visible" im Rathaus eröffnet.

Es ist eine Werkschau der Künstlerin Annah Mo, die seit einiger Zeit ein Atelier auf der Altstadtinsel hat, dort auch Kurse für Kinder und Erwachsene anbietet und des Künstlers Hans Zimmermann, der auf dem Kunsthof Gräningen in einer eigenen Imkerei die Kunst mit der Natur verbunden hat.

Sie werden Portraits und Aktmalereien, Abstraktes und Landschaften dem kunstsinnigen Publikum präsentieren. Während die Werke von Hans Zimmermann durch Öl- und Acrylfarben eher kräftig und farbintensiv auftreten, werden die Aquarellzeichnungen von Annah Mo den leichten, verspielten Kontrast dazu bieten.

 

Die Bilder werden bis zum 30. September in der 3. Etage des Rathauses zu sehen sein.

 

 

  • Bei der Eröffnung


 

"StreetArt"

Eben noch zur Frühlingsgalerie in der Berliner Straße gesehen, stellt nun ein Großteil der Künstler die Beiträge des Wettbewerbes "Frühling im Schaufenster" in der Rathausgalerie aus.

Alle Kunstwerke, die vorher in den Schaufenstern neben Kleidung, Blumen, Elektrogeräten, Brillen und anderem ihren Platz gefunden hatten, hängen ab dem 03. Mai in einer gemeinsamen Ausstellungsfläche. Das ist eine kunterbunte Mischung, die für jeden Geschmack etwas bereithält. Die Motive sind genauso vielfältig wie die Techniken. Es gibt Rathenow- und Frühlingsmotive aber auch abstraktes und fantasievolles zu sehen.

 

Die Bilder sind bis 30. Juni im Rathaus ausgestellt.

 

 

  • Bei der Eröffnung


 

"Frühling im Rathaus"

Die Siegerin der Frühlingsgalerie 2016, Kerstin Razeng, löste am 22. Februar ihren Gewinn ein und ihre Ausstellung wurde im Bürgerservice des Rathauses eröffnet.

 

Die gebürtige Rathenowerin malt seit 2004 und hat sich schon an verschiedenen Techniken ausprobiert. In ihren Motiven zeigt sie Stimmungen und Erinnerungen. Der Titel der Ausstellung entstand in Anlehnung an den Wettbewerb "Frühling im Schaufenster", der auch in diesem Jahr wieder ausgelobt wurde.

 

Ihre Bilder werden bis zum 30. April im Erdgeschoss des Rathauses zu sehen sein.

  • Bei der Eröffnung


 

"Querbeet"

Am 08. Februar 2017 eröffneten mehrere Mitglieder des Karl-Mertens-Kunstvereins unter dem Titel "Querbeet" eine Ausstellung in der Rathausgalerie.

 

In dieser Werkschau präsentieren sie ihre aktuellen Gemälde, gefertigt mit unterschiedlichsten Techniken wie Öl, Aquarell und Acryl. Landschaften, Menschen und Tiere aber auch zauberhafte Motive unterstreichen den Titel der Ausstellung.

 

Folgende Künstler/innen stellen Bilder aus:

Frau Inge Radtke, Herr Detlef Frenkel, Herr Klaus Schega, Herr Holger Zischkale, Frau Krista Schüssler, Frau Helga Thutewohl, Frau Mina Kopp, Frau Larissa Weber, Herr Achim Wolf, Herr Steffen Mertens, Herr Wilfried Specht, Herr Rainer Trakies, Herr Jan Mertens, Frau Marita Dietrich, Frau Renate Visinger, Frau Brunhilde Pakendorf, Frau Anne Preuß, Frau Ines Koßmann, Frau Darleen-Ann-Fabian.

 

 

  • Bei der Eröffnung